CHOR DES HANDWERKS - Männerchor der Stadt Gera e.V.

- 2015


  Geburtstagsfest im „Flüchtlingsheim"

Mag etwas komisch klingen, war aber fast so. Auch auf dem Foto ist er erst 59 Jahre alt, wie man sieht. Nun ist es inzwischen April geworden und endlich mal ein Chorauftritt für das Jahr 2015 in Aussicht. Ein Glück das unser Sangesfreund Bernd Möwes am  08.04.1955 das Licht der Welt erblickt und uns zu seinem 60. Geburtstag nach Gera-Liebschwitz eingeladen hat. Endlich ist die rote Weste mal wieder aus dem Schrank gekommen dazu das schmucke weiße Hemd mit Fliege. So machten wir uns am 10.April auf den Weg um dem lieben Bernd musikalisch zum Geburtstag zu gratulieren. In unsere Notenmappe hatten wir ca. 10 traditionelle Männerchorlieder eingepackt, der Bernd bekam einen würdigen Ehrenplatz und los ging das Konzert. Auch für die zahlreichen Gäste war es ein gelungener Chorauftritt denn sie duften bei Wanderliederfolge fleißig mitsingen und haben das auch getan.. Mit deftigen Hackepeterbrötchen und Fettbrotschnitten hat sich dann der Bernd bei den Sängern bedankt und ein gutes „Radeberger“ war der krönende Abschluß des Tages. Wir bedanken uns bei Bernd Möwes und seiner Frau und wünschen ihm noch recht viele und schöne Jahre beim Singen im Chor des Handwerks.


  SRH - Klinikum Gera

  26 Sänger trafen sich, gutgelaunt und gut gekleidet, am diesem Tag um 15:30 im Foyer des SRH-WKG um einfach einmal „DANKE“ zu sagen. Danke für die unermüdliche Arbeit der Ärzte. und Krankenschwestern zur Wiederherstellung der Gesundheit der Patienten. Die überwiegend älteren Herren vom Chor des Handwerks Gera haben mehr oder weniger Zeit schon als Patient in diesem Haus verbracht. Und selbst in diesen Tagen liegt unser Sangesfreund Manfred Fischer im hiesigen Krankenhaus. Bereits einen Tag nach unserem Chorauftritt wurde ein anderes Chormitglied in der Hautklinik medizinisch versorgt. Aber heute war eine prall gefüllte Notenmappe mit dabei und die schmetternden Tenöre und Bässe waren in dieser herrlichen Empfangshalle nicht zu überhören. So ging es denn auch mit dem „Thüringer Sängerspruch“ hinein in die „Blühende Welt“ um den Frühling zu verkünden. Auch ein paar Trinklieder gehören zum Männerchorgesang. Und natürlich wurden auch die anwesenden Zuhörer mit einbezogen bei unserem Medley bekannter Volks- und Wanderlieder. Ich glaube sagen zu können, wir haben an diesem Tag unseren musikalischen Beitrag zum Kulturkrankenhaus geleistet

 

Wir bedanken uns bei Frau Wiesner für die Möglichkeit des Chorauftritts, insbesondere für die umfangreiche Chorwerbung im Intranet des Hauses als auch für die gelungenen Chorfotos bei Facebook. Mit dem Lied „Auf Wiedersehen ihr Freunde mein“ haben wir uns nur für heute verabschiedet denn wir möchten gerne wiederkommen.



Handwerker im Bürgerhaus zu Weida.

Klingt eigentlich gar nicht so ungewöhnlich aber der Grund war heute ein ganz anderer. In weiser Voraussicht
hatten die Organisatoren das Chortreffen von der Osterburg zu Weida aus meterologischen Gründen in das Bürgerhaus zu Weida verlegt. Die o.g.Handwerker kamen auch nicht etwa im "Blaumann" und es gab auch keine Werkzeuge zu sehen. Statt dessen erschienen Sie in ihrer schmucken Chorkleidung Schwarz/Weiß/Rot und eine schwarze Fliege.
 

9 Chöre waren eingeladen. 9 Chöre hatten zugesagt hatten zugesagt und 9 Chöre sind auch pünktlich erschienen. Mit jugendlicher Frische als erste auf der Bühne der „Kammerchor Singapur“ unter Leitung von Heike Schwarze. Es folgte der „Gemischte Chor a capella Weida“ unter Claudia Wöpke. Aus dem benachbarten Zeulenroda kam Steffen Schürer mit“Tensing Zeulenroda“.Danach kam der Gemischte ChorSängerkranz Wildetaube e.V. auch kein unbekannter Chor in dieser Runde.



Aber dann, aus Gera, der „Chor des Handwerks-Männerchor der Stadt Gera e.V.“ ( ca. 30 Sänger betreten die Bühne) Der Beifall will nicht enden als das Wanderliedermedley erklang und alle sangen mit.
Anschließend folgte der „Frauen- und Gemischte Chor der Luther-Liedertafel“. Es folgen „Living Tones – Gospelchor Triebes“ unter der Ltg. vonSteffen Schürer. Der „Männerchor der Luther-Liedertafel Hohenleuben“ unter Herrn Seidel. Zu guter letzt, was soll ich sagen, direkt aus Münchenbernsdorf nach Weida ins Bürgerhaus die „Liedertafel 1963 e.V.“ mit ihrem Chorleiter Ronny Beilschmidt. Sie hatten zwar den Farbfilm vergessen, entdeckten Hinterm Horizont dann aber Africa und über Irland kamen sie dann mit dem Segenswunsch doch wieder zurück ins Bürgerhaus.
Als am Ende der Veranstaltung die Chorleiter stellvertretend für die Sänger mit einem Geschenk der Stadt Weida noch geehrt wurden war die Freude groß.
Übrigens, Fotos der anderen Chöre finden Sie in unserem Fotoalbum.




 
Polterabend und Hochzeit SF Frank Buhlmann

Ja, irgendwie sprechen sich ja solche Ereignisse immer 'rum, so auch hier bei unserem SF Frank Buhlmann. Leider waren zum Polterabend nur einige wenige Sänger erschienen aber die inoffizielle Organisation hat eben auf Chorseite nicht so ganz geklappt.

 So sieht er aus, der neue Kandidat für's Eheleben am Abend des 08.08.2015 Macht aber nix, gemütlich war es ja trotzdem. Ja und das Wetter ? Also das Wetter war eigentlich passend den durch die Hitze in diesen Tagen ist auch das Bier fast alle geworden. Aber es gab auch leckere Rostbratwürste.

 Der Grillmeister des Tages SF Klaus Dieter Kesper im tiefgründigen Gespräch mit dem Chorleiter Michael Gernhardt..
Ach ja, etwas gesungen wurde wohl auch noch...



Ja, inzwischen sind alle Spuren des polterabendlichen Geschehens gründlich beseitigt.
Auf dem Gelände in der Schmelzhüttenstr.31 ist der berufliche Alltag wieder eingezogen.
Jedoch die Feierlichkeiten bei der Familie Buhlmann sind noch nicht zu Ende.
Der 15.08.2015 ist der Tag der Eheschließung und keiner wollte etwas verpassen.
Unter anderem auch die "Sänger aus dem Elstertal" machten sich frühzeitig auf den Weg
zum Standesamt in Gera. Drei Lieder hatten sie gedanklich eingepackt, obwohl keiner so
richtig wußte was gesungen wird. Selbst unser Chorleiter ist dann noch kurzfristig "ausgefallen".
Aber Dank der Bereitschaft unseres SF Volkmar Weimert das Dirigat an diesem Tag
zu übernehmen, kam es wie es kommen mußte. Ende gut, alles gut.




So wurde das frischvermählte Paar musikalisch begrüßt mit:

-
-Die Sänger aus dem Elstertal
-Gefangenenchor aus der Oper Nabucco
-Aus der Traube in die Tonne.


WIR WÜNSCHEN DEM FRISCH VERMÄHLTEN PAAR
ZUR EHESCHLIEßUNG ALLES GUTE !



Chorauftritt: MEISTERFEIER 2015



Ein Chorauftritt zur Meisterfeier ist jedes Jahr ein Höhepunkt im Chorleben. Aber den heutigen Tag werden wir so schnell nicht vergessen. Eigentlich hatte es sich ja schon herumgesprochen aber heute war es nun soweit. Unser ehemaliger 1. Vorstand Günter Muckisch soll heute für seine gute Zusammenarbeit zwischen Chor und Handwerkskammer ausgezeichnet werden. Extra deshalb hat die Handwerkskammer für interessierte Chormitglieder Plätze im Saal reserviert. Ca 10 Sänger haben sich diese Chance nicht entgehen lassen. So konnten Sie die Auszeichnung von Günter Muckisch hautnah miterleben. (Siehe auch Seite Goldene Ehrennadel.)

Die nächsten Berichte in Kürze:
- Chorausflug 2015
 

Unsere weihnachtlichen Chorauftritte 2015

1.Weihnachtsmarkt im Klinikum

 Herzlich Willkommen auf dem Weihnachtsmarkt im Waldklinikum Gera. Da war ja richtig was los und da hatte unser Chor auch redliche Mühe gegen die Freude der Weihnachtsmarktbesucher "anzusingen".


Hier ein Blick auf den Weihnachtsmarkt !

Wir haben uns als erfahrener Chor dann zu helfen gewußt und einen neuen Standort gesucht und auch gefunden. (Siehe Bild oben.) Wir hoffen das wir mit unserem Chorauftritt den Weihnachtsmarkt weihnachtsmusikalisch etwas bereichern konnten. Wir bedanken uns bei Frau Wiesner vom SRH - Waldklinikum für den Chorauftritt.

 
2.Weihnachtssingen im Seniorenpflegeheim "Kurt-Neubert"



3.Weihnachtssingen im Pflegezentrum "Am Hofwiesenpark"

4.Weihnachtssingen im Seniorenpflegeheim "Otto Dix"

5.Singen auf dem Weihnachtsmarkt

6.Weihnachtssingen im Seniorenpflegeheim "Colliser Str."